Welche Lavabezeichnung drückt Schmerz aus?

a) Pahoehoe-Lava
b) Aa-Lava
c) Pillow-Lava

Antwort:

Die Bezeichnung Aa-Lava hat ihre Wurzel in der polynesischen Sprache: A'a bedeutet Schmerz.

Erklärung:

Auf den ersten Blick sieht ein Aa-Lavafeld aus wie frisch gepflügte Erde. Doch nur auf den ersten Blick: Wer barfuß über die scharfkantigen Blöcke läuft, wird ein "Aa" wohl kaum unterdrücken können. Aa-Lava entsteht erst in größerer Entfernung zum Ausbruchsort, dann, wenn die vulkanische Gesteinsschmelze nur noch wenige Gase enthält und sich deshalb im wahrsten Sinne des Wortes zäh voranbewegt. Die Oberfläche erstarrt zu einer dicken Kruste, die immer wieder in raue Schollen zerbricht, solange sich darunter noch nicht erkaltete Lava weiterbewegt.

Pahoehoe-Lava bildet sich näher am Ort des Geschehens. Zwar gehört sie wie die Aa-Lava zu den basaltischen Lavaergüssen, weil sie sich aber wegen ihres höheren Gasgehaltes und der höheren Temperaturen der Gesteinsschmelze schneller bewegt, erstarrt sie in anderen, weniger scharfkantigen Formen: Ein Strickmuster entsteht.

Sieht ein Geologe aus verschiedenartig geformten Körpern aufgebaute Stapel, weiß er, dass der Vulkan im Meer ausgebrochen ist, auch wenn diese so genannte Pillow-Lava heute vielleicht auf trockenem Festland liegt. Zungen von geschmolzener Lava kommen hier mit dem Meerwasser in Kontakt, kühlen sehr rasch ab und erhalten sofort ein harte Schale. Ihr weicher Kern, also das Innere des Kissens, kühlt langsamer ab und erstarrt zu einer kristallinen Masse, während die Kruste zu einem Gesteinsglas abgeschreckt ist.

Welche Lavabezeichnung drückt Schmerz aus?