Welches Land hat die einfachste Nationalflagge?

a) Libyen
b) Bahrein
c) Bangladesch
d) Monaco
e) Japan

Antwort:

Die einfachste Nationalflagge gehört zu Libyen.

Erklärung:

Libyens Nationalflagge besteht aus einem schlichten grünen Rechteck. Kein Wappen, kein Adler und kein Stern: Die libysche Flagge ist die einfachste aller Flaggen auf der Welt. Nachdem sich die Islamisch-Sozialistische Volksrepublik Libyen im Jahr 1977 eine Verfassung gab, symbolisiert das traditionelle Grün des Islam die Verbundenheit des libyschen Volkes zu seinem Glauben. Zudem erinnert es an die 1969 von Muammar al-Gaddafi ausgerufene "Grüne Revolution", die Libyens Landwirtschaft stärken und so das Land reich machen sollte.
Welches Land hat die einfachste Nationalflagge?
© Spektrum.de
(Ausschnitt)
 Bild vergrößernGE-Libyen
Die Flagge des arabischen Wüstenstaats Bahrein ist seit 1933 rot-weiß und hat seit 1972 einen gezackten Übergang. Während Rot die traditionelle Farbe der im östlichen Arabien lebenden islamischen Charidschiten ist, soll Weiß das Symbol des Friedens sein.

Das Grün der seit 1972 gültigen Flagge von Bangladesch symbolisiert die Natur des fruchtbaren Landes, während der rote Punkt für das im Kampf um die Freiheit vergossene Blut steht.

Das Rot-Weiß Monacos geht auf das Wappen der Familie Grimaldi zurück, die das Land seit 1297 regiert. Die heutige Nationalflagge wurde 1881 eingeführt und ist übrigens identisch mit der Indonesiens.

Auch die schlichte japanische Flagge ist in den Farben Rot und Weiß gehalten und geht auf die viele Jahrhunderte alte Tradition der Darstellung von Sonnen- und Mondscheiben zurück. Zudem stehen die Farben Japans für Ehrlichkeit (weiß) und Mut (rot). Die japanische Flagge gibt es in ihrer heutigen Form seit 1854.

Welches Land hat die einfachste Nationalflagge?