Welches Organ hat den höchsten Anteil am Grundumsatz eines ruhenden Erwachsenen?

a) Leber
b) Gehirn
c) Herz
d) Nieren
e) Skelettmuskeln

Antwort:

Die Leber hat mit 26,4 Prozent den höchsten Anteil, dicht gefolgt von der Skelettmuskulatur (25,6 Prozent). Dann folgt das Gehirn mit 18,3 Prozent, das Herz mit 9,2 Prozent und die Nieren mit 7,2 Prozent. Die übrigen Organe tragen insgesamt noch 13,3 Prozent bei. Ist ein Mensch in Bewegung, nehmen die Skelettmuskeln den größten Anteil am Grundumsatz ein.

Erklärung:

Die Leber ist mit einem Gewicht von 1400 bis 1800 Gramm das schwerste Organ des menschlichen Körpers und arbeitet rund um die Uhr. Ihr obliegt die Kontrolle unseres Stoffwechsels: Fette, Kohlenhydrate und Eiweiß aus der Nahrung werden hier umgewandelt, Zucker wird zu Glykogen umgebaut und als Vorrat gespeichert. Auch bei der Verdauung spielt sie eine entscheidende Rolle – sie bildet die Gallenflüssigkeit. Die darin enthaltenen Säuren zerlegen Fette und arbeiten sie für die Verdauung auf. Außerdem entgiftet die Leber das Blut, indem sie den Abbau und die Ausscheidung von schädlichen Stoffen und Abfallprodukten fördert.