Wie hart müsste ein Baseballspieler seinen Ball schlagen, damit er in den Weltraum fliegt?

a) 403 km/h
b) 4030 km/h
c) 40 300 km/h

Antwort:

Der Ball müsste 40 300 Kilometer pro Stunde schnell sein.

Erklärung:

Ein Baseballspieler müsste seinen Ball auf die so genannte Fluchtgeschwindigkeit beschleunigen, das ist die Geschwindigkeit, die ein kleiner Körper mindestens erreichen muss, um der Schwerkraft der Erde zu entfliehen. In der Nähe der Erdoberfläche beträgt die Fluchtgeschwindigkeit 11,2 Kilometer pro Sekunde oder gut 40 300 Kilometer pro Stunde.

Deshalb bedarf es schon mächtiger Raketen, um der Schwerkraft der Erde zu entfliehen. So wog die Saturn-V-Trägerrakete der Apollo-Missionen ganze 2900 Tonnen, wobei allein 2550 Tonnen auf den Treibstoff entfielen und nur 130 Tonnen auf die eigentliche Nutzlast.

Nachdem die Rakete nach etwa einer Viertelstunde ihren Warteorbit in ungefähr 190 Kilometern Höhe erreicht hatte, war sie bereits 28 000 Kilometer pro Stunde schnell. Von hier aus beschleunigte die Rakete schließlich auf die in dieser Entfernung etwas niedrigere Fluchtgeschwindigkeit von gut 39 000 Kilometer pro Stunde und nahm Kurs auf den Mond.

Ach ja: Ein Baseballspieler schlägt seinen Ball bestenfalls so hart, dass er 150 Kilometer pro Stunde schnell wird. Damit fliegt er höchstens über den Zaun.