Wie lang kann ein Gramm Gold zu einem Draht gezogen werden?

a) 2,4 Meter
b) 24 Meter
c) 240 Meter
d) 2400 Meter

Antwort:

Ein Gramm Gold lässt sich bis auf 2400 Meter Länge ausziehen.

Erklärung:

Gold ist das dehnbarste aller Elemente und eignet sich auch deshalb besonders gut für die Herstellung filigranen Schmucks. Ein Gramm Gold lässt sich - so steht es auch im Guinness Buch der Rekorde - zu einem rund 2,4 Kilometer langen Draht mit kaum mehr als einem Mikrometer Durchmesser ausziehen. Ein Goldschläger kann aus dem einige Millimeter großen Nugget fast neun Quadratmeter Blattgold hämmern.

Das chemische Symbol Au leitet sich aus dem lateinischen Begriff aurum (Gold) ab. Seine Dichte ist fast 20-mal höher als die von Wasser. Und da es sich um ein Edelmetall handelt, ist es beinahe unvergänglich. Zudem ist das weiche Edelmetall ein vorzüglicher Leiter von Wärme und Elektrizität, weshalb Gold etwa in der elektronischen Industrie weite Verwendung findet.

Die größten Goldvorkommen der Erde befinden sich in der Republik Südafrika. Dort finden sich in jeder Tonne Gestein bis zu 45 Gramm Gold. Der größte bisher gefundene Goldklumpen wog 71 Kilogramm und wurde im westaustralischen Kalgoorlie zu Tage gefördert. In Deutschland kommt Gold zusammen mit anderen Edelmetallen aus Kupferkies und Bleiglanz vor. Hierzulande beträgt der Goldgehalt je Tonne Erz kaum ein Gramm.