Wie schnell kann eine Gewehrkugel werden?

a) 4000 km/h
b) 7000 km/h
c) 30 000 km/h
d) 70 000 km/h

Antwort:

Mit dem entsprechenden Gewehr kann ein Geschoss bis zu 4000 Kilometer pro Stunde schnell werden.

Erklärung:

Wenn die Treibladung in der Gewehrmunition zündet und bei rund 2000 Grad Celsius verbrennt, entsteht in der Hülse ein Druck von mehreren tausend Bar, der das Projektil auf bis zu 4000 Kilometer pro Stunde beschleunigen kann. Zum Vergleich: Die Reisegeschwindigkeit der Concorde liegt bei knapp 2200 Kilometern pro Stunde.

Der amerikanische Experimentaljet "X-15" brachte es am 3. Oktober 1961 sogar auf 7298 Kilometer pro Stunde - ein bis heute ungebrochener Rekord. Einzig das Space Shuttle ist mit fast 30 000 Kilometer pro Stunde noch schneller - allerdings nur im All. Eine Umrundung der Erde dauert damit nicht länger als ein Kinofilm.

Noch viel schneller können die Asteroiden sein. So schlug vor 15 Millionen Jahren ein knapp tausend Meter großer Meteorit mit einer Geschwindigkeit von rund 70 000 Kilometern pro Stunde in die Ausläufer von schwäbischer und fränkischer Alb. Kurz zuvor war noch ein rund 80 Meter großes Teilstück abgebrochen und ging in 40 Kilometern Entfernung nieder. So entstanden Nördlinger Ries und das kleinere Steinheimer Becken.

Wie schnell kann eine Gewehrkugel werden?