Woraus wird der 6-Meter-Spiegel des kanadischen Large Zenith Telescope bestehen?

a) Quarzglas
b) Quecksilber
c) Edelstahl
d) Kunststoff

Antwort:

Der 6-Meter-Spiegel des kanadischen Large Zenith Telescope wird aus Quecksilber bestehen.

Erklärung:

Manche behaupten, die Idee stamme von Isaac Newton (1643-1727), umgesetzt wurde sie jedenfalls erst in den neunziger Jahren. Jetzt entsteht bei Vancouver mit sechs Metern Durchmesser der größte flüssige Teleskopspiegel der Welt. Er besteht aus einem Teller aus Tevlar, der mit einer etwa einen Millimeter dicken Quecksilberschicht gefüllt ist. Seine konkave Form bekommt der Spiegel, indem der Teller in Rotation versetzt wird.

Zwei Nachteile hat der Quecksilberspiegel jedoch. So lässt sich mit ihm immer nur der Himmel senkrecht über dem Teleskop beobachten. Schwenken lässt er sich nicht. Doch spielt das bei der Erforschung der strukturellen Eigenschaften des Universums keine Rolle - es sieht in alle Richtungen gleich aus. Problematischer sind da die hochgiftigen Quecksilberdämpfe, vor denen sich die Astronomen nur mit Atemmasken schützen können.

Jedenfalls wiegen die Nachteile den entscheidenden Vorteil nicht auf: die Kosten. Das Large Zenith Telescope wird nicht einmal eine Million Dollar kosten, weniger als ein Dreißigstel eines Vergleichsspiegels aus Glas.