Mit dem Naturführer "An der Küste" kann man sich hervorragend auf den nächsten Strandbesuch vorbereiten. Das wissenschaftlich gut aufbereitete Werk nimmt die Leser mit auf eine spannende Entdeckungsreise ans Meer. Die Autoren zeigen, dass die Küsten in jeder Jahreszeit ihre Reize haben. Erschienen ist das Buch als sechster Band der Reihe "Natur erleben", die der Haupt Verlag herausgibt.

In der Einleitung erfahren wir etwas über den Rhythmus der Gezeiten, die Unterschiede zwischen salziger Nord- und brackwasserhaltiger Ostsee sowie das weltweit einzigartige Wattenmeer, das sich von den Niederlanden bis nach Dänemark erstreckt. Im Frühling, so lesen wir weiter, stehen dem interessierten Vogelbeobachter mit beginnender Brutzeit aufregende Tage bevor. Möchte man Vögel wie den Basstölpel, den Tordalk oder die Trottellumme erspähen, muss man Helgoland besuchen, denn die Felseninsel ist der einzige Seevogelbrutplatz in Deutschland. Aber auch unter Wasser gibt es viele Lebensformen zu bestaunen, etwa Algenwälder, Muschelbänke und Einsiedlerkrebse. Entwicklungsbiologisch immer noch nicht völlig erforscht ist die Nordseegarnele, wie die Autoren darlegen. Man findet die Tiere als teure Delikatessen "frisch vom Kutter" auf den allseits beliebten Krabbenbrötchen.

Mit erfrischendem Erzählstil wecken Oftring und Wassmann die Lust auf den Sommer. Wanderungen im Watt, Safaris zu den Kegelrobben (den größten Raubtieren Deutschlands) und Spaziergänge entlang des Ufers erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Die im Buch farblich hervorgehobenen Beobachtungstipps machen auf ungewöhnliche Phänomene aufmerksam und vermitteln den richtigen Umgang mit der Natur: Was ist bei einer Whale-watching-Tour zu beachten? Wie beobachte ich Vögel, ohne zu stören? Warum müssen Dünen geschützt werden?

Dass auch der Herbst an der Küste trotz mancher steifer Brise einiges zu bieten hat, zeigen die Kapitel über den Besuch einer Hallig oder über die "Raststation Watt". Jedes Jahr suchen über 10 Millionen Zugvögel das Wattenmeer auf, um sich dort auszuruhen und auf den langen Flug in den Süden vorzubereiten. Als besonderes Naturschauspiel wird der Kranichzug an der Ostseeküste aufgeführt. Am Ende des Buchs runden winterliche Küstenimpressionen den Jahresüberblick ab, ergänzt um weiterführende Informationen. Anhand von Quizfragen können die Leser prüfen, ob sie bei der Lektüre etwas gelernt haben.

Die Kapitel enthalten viele Querverweise aufeinander sowie auf das Internet. Piktogramme verweisen auf verwandte Themen und auf die Website zur Reihe "Natur erleben" naturerleben.net. Dort findet man unter anderem Audioaufnahmen, Filme und Fotos. Wer seine eigenen Beobachtungen mit anderen teilen möchte, ist bei naturgucker.de gut aufgehoben, wie die Autoren verraten.

"An der Küste" ist ein rundum gelungenes Werk. Es empfiehlt sich für den Einsatz in der Schule, beschert aber auch Familien ein beeindruckendes Naturerlebnis.