Epigenetik – was ist das? Ein neues Heilsversprechen, wie manche Medien glauben machen wollen? Birgt sie den Schlüssel dafür, wie wir "unser Erbgut steuern" und "unsere Gene besiegen"?

Wohl kaum. Unter Epigenetik versteht man molekulare Mechanismen, die zu einem stärkeren oder schwächeren Ablesen von Genen führen, ohne dass die dort gespeicherte Information verändert wird. Dabei markieren Enzyme bestimmte Abschnitte der DNA. Der Eingriff betrifft nicht die Nukleotidsequenz des DNA-Strangs, sondern spielt sich "oberhalb" von ihr ab – daher die Bezeichnung Epigenetik (von griechisch: epi = über). Zellen steuern so unter anderem, wann sie welche Proteine produzieren – und in welchen Mengen.

Auf dieser Sonderseite haben wir vielfältige Informationen zum Thema zusammengefasst: Artikel, News, Videos sowie Links zu externen Epigenetik-Seiten und Fachaufsätzen.