Die verschiedenen Formen der Kopffüßer – also Kraken, Kalmare, Sepia und Co – zeichen sich durch die beweglichen Fangarme aus, die sie am Kopf tragen. Zwar sind sie eine der artenärmsten Vertreter der Weichtiere, sicher aber eine der höchst entwickelten: Einige sind sogar schlau genug, ihre Umgebung mit geeigneten Werkzeuge zu manipulieren; andere tarnen sich wie Chamäleons – und viele "Tintenfische" fliehen mit Hilfe von Tintenwolken.