Bereits vor einer halben Million Jahren erkrankte Homo erectus an Mykobakterien, die Tuberkulose auslösen. Bis zu Beginn der Antibiotika-Ära war sie eine der gefährlichsten Krankheiten überhaupt: In Deutschland des 19. Jahrhunderts war die Tuberkulose für die Hälfte aller Todesfälle zwischen 15 und 40 Jahren verantwortlich. Auch heute sterben trotz wirksamer Medikamente mehr als eine Million Menschen pro Jahr an der Krankheit.