Schon vor Jahrtausenden existierten Gegenden, in denen der Wohlstand verbreiteter war als anderswo. Aber warum war das so? Diese Frage fasziniert die prähistorische Archäologin Eva Rosenstock, die an der Freien Universität Berlin eine Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe leitet. Bei der Suche nach Antworten wühlt sie auch gerne mal im Schlamm: Denn Grabungen sind "Urlaub von der Rolle, die man an der Uni hat".

Die Filmreihe "Significant Details"

Eine Spieluhr, die "La Paloma" spielt, ein Sofa, das einst vom Großvater gebaut wurde, und ein siliziumbeschichtetes Edelweiß – was haben diese Dinge mit Wissenschaft zu tun? Für die Regisseurin der "Significant Details", die Dokumentarfilmerin und Biologin Kerstin Hoppenhaus, eröffnen sie einen ganz persönlichen Blick auf die Wissenschaftlerinnen, die sie für ihre zwölfteilige Filmreihe interviewt hat. Denn jedes dieser sehr persönlichen Objekte erzählt eine Geschichte – ob von ungelösten Rätseln und unerwarteten Erkenntnissen, von Rückschlägen und Fehlern oder vom Aufbruch in ein Leben für die Forschung.