Parallel zur Pariser Klimakonferenz zeigt das Palais de Tokyo die Installation "Exit" des französischen Philosophen Paul Virilio. Auf einer 360-Grad-Leinwand präsentiert sie den Museumsbesuchern aktuelle, beängstigende Daten zu Bevölkerungsbewegungen, internationalen Kapitalflüssen, Migrationsbewegungen, steigenden Ozeanen und zum Klimawandel. Das Video wird dem Live-Erlebnis wohl nur in Teilen gerecht – beeindruckend bleibt es trotzdem.

"Dies ist die perfekte Museumsinstallation für alle, denen Flüchtlingsansturm, terroristische Attacken und düsteres November-Wetter noch nicht genug aufs Gemüt drücken", schreibt Heinz Peter Schwerfel im Kunstmagazin art. Und fährt fort: "… die von Wissenschaftlern, Künstlern und Architekten konzipierte Arbeit 'Exit' (führt) in sorgfältig recherchierten und verführerisch schön animierten Grafiken den Zustand unseres Globus als digitales Überwältigungs-Menetekel" vor.

Sehenswert!