Vor 25 Jahren fertigten Wissenschaftler der NASA die erste Karte der kosmischen Hintergrundstrahlung an. Sie zeigte, wie das Universum kurz nach dem Urknall ausgesehen hatte und war ein Meilenstein der Kosmologie.

Im Gespräch mit Nature-Reporter Davide Castelvecchi erzählt Nobelpreisträger John Mather, wie das berühmte Bild aufgenommen wurde und welche Geheimnisse die kosmischen Mikrowellen bis heute wahren.