Worum geht es: Nach drei Minuten Einführung à la "Was bisher in der Gentechnik geschah" geht es vor allem um den Mechanismus von CRISPR-Cas9: Wie funktioniert er? Was ist damit möglich? Und welche ethischen Fragen wirft dieses neue Werkzeug zur Genmanipulation auf?

Geeignet für: alle, die sich unterhaltsam mit der bahnbrechenden Methode CRISPR-Cas9 vertraut machen möchten und natürlich für Fans der Münchner Animationsdesigner von "Kurzgesagt", einem mittlerweile international bekannten YouTube-Kanal für Wissenschaftsthemen.

Sehenswert, weil: nicht nur die Animationen echte Hingucker sind. Die Zusammenhänge werden auch für Laien verständlich und ergeben in Kombination mit schnellen Schnitten ein trotz seiner 16 Minuten Länge kurzweiliges und gelungenes Video.

Wer nicht genannt wird: die Mikrobiologin und Genetikerin Emmanuelle Charpentier, Direktorin des Berliner Max-Planck-Instituts für Infektionsbiologie. Sie gilt zusammen mit der Molekularbiologin Jennifer Doudna, die an der US-amerikanischen University of California in Berkeley arbeitet, als Entdeckerin von CRISPR-Cas9.