Direkt zum Inhalt

Gletscher: Alles im Fluss

Die Gletscher des Karakorums sind eine Ausnahmeerscheinung: Verglichen mit vielen anderen Eiszungen weltweit wachsen sie noch. Ihre Bewegung zeigt ein animiertes GIF.
Gletscher in Bewegung

Gletscher in Bewegung

25 Jahre auf eineinhalb Sekunden reduziert: Das hat der Glaziologe Frank Paul von der Universität Zürich mit Satellitenbildaufnahmen aus den Jahren 1990 bis 2015 von Gletschern aus dem Karakorum getan – und damit das Fließverhalten der Eiszungen auf einzigartige Weise visualisiert. Sie zeigen das stetige Strömen der großen wie das pulsartige Vorstoßen und Schrumpfen kleinerer Seitengletscher in dem Gebirge. Eiszungen wie der Baltoro-Gletscher gehören zu den wenigen weltweiten Ausnahmen, weil sie nicht schrumpfen, sondern ihr Ausmaß halten oder dank zunehmender Schneefälle sogar wachsen. Eis und Schnee erscheinen im Bild blau, bewachsene Flächen grün und Fels und Schutt in braunen oder grauen Tönen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte