Direkt zum Inhalt

Zwergtintenfisch: Augen auf in der Tiefsee

Die Crew der "E/V Nautilus" sichtet einen Tintenfisch und ist verzückt: "Als hätte jemand sein Spielzeug im Meer verloren."
Rossia pacifica Zwergtintenfisch Laden...
Augen auf in der Tiefsee

Possierlicher geht es kaum: Der Crew des Erkundungsschiffs "Nautilus", das seine Ausflüge in die Tiefsee im Livestream überträgt, ist ein Pazifischer Zwergtintenfisch vor die Kamera geraten, der mit seinen riesigen Glubschaugen einem Cartoon zu entstammen scheint. Rossia pacifica bewohnt den nördlichen Teil des Pazifiks und lebt nach den Angaben der Forscher in Tiefen bis zu 300 Metern. Mitunter werden allerdings auch Exemplare weitaus tiefer gesichtet – so wie in diesem Fall: Seinen lila Kopffüßer fand das Team bei 900 Metern. Die Tiere lauern halb im Sand vergraben auf Beute, mit ihren überdimensioniert wirkenden Augen halten sie Ausschau nach Garnelen und kleinen Fischen.

Wie es auf der Seite der "E/V Nautilus" heißt, hätten die Tiere zudem ein besonderes Verfahren der Tarnung entwickelt: Sie produzieren demnach eine Schleimschicht, an der Sand und kleine Steinchen haften bleiben.

33/2016

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 33/2016

Lesermeinung

2 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos