Direkt zum Inhalt

Blaupause seit 30 Millionen Jahren

Fossiler Schnabel

Fossiler Schnabel

Ihr einzigartiger Schnabel macht Pelikane zu geschickten Fischjäger: Sie schöpfen die Schuppenträger wie mit einem Netz regelrecht aus dem Wasser. Bisweilen jagen die Tiere auch gemeinsam und treiben Fischschwärme in die Enge, damit ihr Schnabel richtig gut zur Geltung kommt. Bevor sie dann ihre Opfer schlucken, pressen sie das aufgenommene Wasser aus dem Schnabel heraus.

Eine Neuentwicklung ist ihre Mundpartie aber nicht – sie ist ganz im Gegenteil richtig alt: Schon vor 30 Millionen Jahren nutzten Vorfahren der heutigen Pelikane dieses Prinzip, um Beute zu erhaschen. Das belegt das Fossil eines versteinerten Vogels mit bemerkenswert gut erhaltenem Schnabel aus Südostfrankreich, das Antoine Louchart von der Universität Lyon und seine Kollegen nun vorgestellt haben.

Seit damals hat sich der Bauplan des Schnabels praktisch nicht verändert, was andeute, dass er kaum mehr optimiert werden musste, so die Forscher. Der Fund datiert zudem den Ursprung der Pelikane nach hinten, die evolutionär deutlich älter sind als bislang gedacht. (dl)

Louchart, A. et al.: The earliest known pelican reveals 30 million years of evolutionary stasis in beak morphology. In: Journal of Ornithology 10.1007/s10336-010-0537-5, 2010.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte