Direkt zum Inhalt

Reptilien: Das kleinste Reptil der Welt

Das Nanochamäleon hält, was der Name verspricht. Das Geschlechtsteil der Männchen ist dagegen verhältnismäßig gewaltig.
Nano-ChamäleonLaden...

Nanochamäleon

Weltweit gibt es 11 500 Reptilienarten. Doch keine ist so klein wie das passend benannte Nanochamäleon (Brookesia nana), das ein Team unter Leitung der Zoologischen Staatssammlung München in Madagaskar aufgespürt hat. Wie die Biologen um Frank Glaw in den »Scientific Reports« schreiben, weist das einzige bislang bekannte erwachsene Männchen eine Körperlänge von nur 13,5 Millimetern auf; die Weibchen sind wenige Millimeter größer. Dass es sich dabei tatsächlich um ausgewachsene Tiere handelt, belegten die Wissenschaftler mit anatomischen Untersuchungen der Genitalien, die ausgewachsen waren. Das Weibchen trug auch zwei winzige Eier im Leib. Verglichen mit dem Rest des Körpers ist das männliche Geschlechtsteil der Art dagegen außergewöhnlich groß: Beim Nanochamäleon betrug dessen Länge 18,5 Prozent der Körperlänge, der fünfthöchste Wert aller untersuchten Chamäleonarten. Bei der ebenfalls sehr kleinen Art B. tuberculata machen die Genitalien sogar fast ein Drittel der Körperlänge aus. Das Verbreitungsgebiet der Winzlinge ist relativ klein und durch Abholzung bedroht, wurde aber zumindest formell unter Schutz gestellt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte