Direkt zum Inhalt

Primaten: Der letzte Hort der Orang-Utans

Heute existieren noch drei Orang-Utan-Arten: zwei auf Sumatra und eine auf Borneo. Sie sind der kärgliche Rest einer einst weit verbreiteten Primatenfamilie.
Orang-Utan auf Holzfällergleisen

Orang-Utan auf Holzfällergleisen

Maximal 80 000 Orang-Utans leben heute noch in den Regenwäldern Sumatras und Borneos, wobei eine der drei bekannten Arten erst 2017 wissenschaftlich beschrieben wurde. Sie sind der verbliebene Rest einer einst weit in Ost- und Südostasien verbreiteten Menschenaffenfamilie, schreiben Stephanie Spehar von der University of Wisconsin Oshkosh und ihr Team in »Science Advances«. Zähne der Menschenaffen gehören zu den häufigsten Funden der prähistorischen Tierwelt der Region und tauchen in China, Thailand und Vietnam auf. Als sich dann Homo sapiens vor 20 000 Jahren in der Region breit machte, änderte sich das jäh. Mit Hilfe ihrer fortschrittlichen Waffen dezimierten sie die Zahl der Affen deutlich. Und da sich diese nur langsam vermehren, schrumpfte ihr Verbreitungsgebiet rasch – bis sie nur noch in den dünn besiedelten Regenwäldern der indonesischen Inseln überlebten. Immerhin zeigen die Daten von Spehar und Co auch an, dass die Tiere zumindest zeitweilig in stark veränderten Lebensräumen überleben können: Kamerafallen zeigten sie auch in Holz- und Palmölplantagen über längere Zeit hinweg – dort verbringen sie aber mehr Zeit auf dem Boden.

26/2018

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 26/2018

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos