Direkt zum Inhalt

Covid-19: Die Luft wird besser – auch in Europa

Nicht nur in China lichtet sich der Smog: Auch in Europa verbessern die Coronavirus-Pandemie und die strengen Isolierungsmaßnahmen die Luft, wie Satellitenbilder zeigen.
Der Corona-Effekt in EuropaLaden...

Der Corona-Effekt in Europa

In zahlreichen europäischen Ländern steht das öffentliche Leben seit einigen Wochen still. Das bringt viele Menschen in eine schwierige Situation – tut aber immerhin der Umwelt gut: Wie Aufnahmen des Copernicus-Satelliten Sentinel-5P der ESA zeigen, hat die Konzentration von Stickstoffdioxid über mehreren Großstädten in Europa mit den Isolierungsmaßnahmen abgenommen, unter anderem in Paris, Madrid und Rom. Auch für deutsche Städte wie Düsseldorf, Essen, Köln und Frankfurt ergeben sich laut Informationen der Europäischen Allianz für öffentliche Gesundheit EPHA drastische Unterschiede.

Stickstoffoxide entstehen bei Verbrennungsprozessen, etwa in Verbrennungsmotoren und Feuerungsanlagen. Als Reizgase greifen sie die Atemwege und Schleimhäute von Menschen an und tragen außerdem zur Bildung von bodennahem Ozon bei. Sie werden deshalb oft als ein Indikator für die Luftqualität herangezogen.

Die Satellitenbilder veranschaulichen die Stickstoffdioxid-Konzentrationen über Frankreich vom 14. bis zum 25. März 2020 im Vergleich zum Monatsdurchschnitt der Werte seit 2019. Da die Stickstoffdioxid-Konzentration wetterbedingten Schwankungen unterliegt, fassten Forscher des Königlich-Niederländischen Meteorologischen Instituts (KNMI) die Messdaten mehrerer Tage zusammen, um aussagekräftigere Werte zu erhalten. Die dunkelroten Flecken zeigen Bereiche mit einer hohen, die hellroten Flächen solche mit einer niedrigeren Stickstoffdioxid-Belastung.

Auf einen ähnlichen Effekt der Coronavirus-Pandemie waren Wissenschaftler zuvor bereits in China gestoßen.

14/2020

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 14/2020

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos