Direkt zum Inhalt

Die Natur feuert zurück

Kampf der Giganten?

Duell der Giganten?

Ein gewaltiger Blitz umzüngelt den gen Himmel geschossenen Laserstrahl – Mensch gegen Natur, ein Kampf ungleicher Duellanten.

Und das ausgerechnet im Allgäu an der Volkssternwarte in Ottobeuren?

Tatsächlich ist alles nur ein spektakulärer Zufall. Das Gewitter befindet sich noch einige Kilometer von der Volkssternwarte entfernt, wo Wissenschaftler den neuen Wendelstein-Leitsternlaser erprobten. ESO-Fotograf Martin Kornmesser dokumentierte die Versuche – und erwischte genau den richtigen Moment.

Der 20-Watt-Laser des Wendelsteinsystems soll dabei helfen, die Verzerrungen zu korrigieren, die durch Störungen in der Atmosphäre hervorgerufen werden. Dafür zeichnet er einen künstlichen Referenzstern an den Himmel, dessen scheinbare Bewegungen die Strömungen in der Luftsäule über der Sternwarte sichtbar machen. Fein justierbare Spiegel eines Teleskops – die so genannte adaptive Optik – gleichen diese Schwankungen dann aus.

Das besonders kompakte Gerät soll in Kürze an den Observatorien der ESO in Chile installiert werden.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte