Direkt zum Inhalt

Dino mit den Sensenhänden

Dino mit den SensenhändenLaden...
Dino mit den SensenhändenLaden...

Dino mit den Sensenhänden

Sensenhände und Bierbauch: Was wie ein Wolpertinger aus der bayerischen Mythologie klingt, haben Forscher in den Vereinigten Staaten tatsächlich ausgegraben. Der Dinosaurier Nothronychus graffami besaß den Hals einer Giraffe, einen Bauch wie ein Fass und Beine wie Baumstümpfe. Am absonderlichsten sind allerdings seine Klauen: 22 Zentimeter lange Krallen, mit denen er wohl Widersacher in Schach hielt. Denn nach bisherigem Kenntnisstand von Lindsay Zanno vom Field Museum in Chicago war die Urzeitechse ein Pflanzenfresser.

Entdeckt hat die Art der Paläontologe Merle Graffam in der Kaiparowits-Ebene im Süden des US-Bundesstaats Utah. Ihm zu Ehren erhielt sie auch den Namen Nothronychus graffami bekam. Es ist erst das dritte in Nordamerika entdeckte Fossil aus der Gruppe der Sensenechsen. Durch Vergleiche mit den beiden anderen und asiatischen Verwandten kam das Team zu dem Schluss, dass alle drei aus Asien nach Amerika eingewandert waren. Allerdings machten sich die Vorfahren der beiden anderen Arten wohl früher auf den Weg als jene von Nothronychus graffami: Er teilt noch mehr Gemeinsamkeiten mit den asiatischen Sensenechsen. (dpa)

Zanno, L. et al.: A new North American therizinosaurid and the role of herbivory in "predatory" dinosaur evolution. In: Proceedings of the Royal Society B:10.1098/rspb.2009.1029, 2009.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte