Direkt zum Inhalt

C/2019 Y4: Ein Komet zerfällt

Das Weltraumteleskop Hubble hat festgehalten, wie der Komet C/2019 Y4 in mehrere Dutzend Teile zerbricht. Aufnahmen solcher »sterbenden Kometen« sind selten.
Sterbender KometLaden...

Sterbender Komet

Erst 2019 ist der Komet C/2019 Y4 entdeckt worden – und nun zerfällt er bereits in seine Einzelteile. Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble, die zwischen dem 20. und dem 23. April 2020 entstanden, haben diesen Vorgang in einer bislang nie erreichten Auflösung festgehalten. David Jewitt von der University of California in Los Angeles entdeckte auf ihnen, wie aus C/2019 Y4 mehrere Dutzend Teile wurden, von denen viele in etwa die Größe eines Hauses haben.

Der Komet, der aus Eis und Staub besteht, verbrachte die vergangenen 4,5 Milliarden Jahre in den kalten äußeren Regionen des Sonnensystems, erklärt Jewitt in einer Pressemitteilung der Universität. »Dann wurde er plötzlich in die heiße Zone in der Nähe der Sonne geschoben, und der Stress der neuen Umgebung lässt ihn zerfallen.« Auf den Hubble-Aufnahmen befindet sich C/2019 Y4 im Mars-Orbit, rund 146 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Am 23. Mai 2020 soll sich der Komet – oder was von ihm übrig bleibt – der Erde bis auf etwa 115 Millionen Kilometer annähern. Astronomen spekulieren darauf, dass man ihn dann vielleicht sogar mit bloßem Auge sehen kann.

18/2020

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 18/2020

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos