Direkt zum Inhalt
Voyager

Erster und bisher letzter Besuch am Uranus

Vor 30 Jahren passierte Voyager 2 den Uranus - seitdem hat keine andere Sonde den Gasplaneten mehr besucht.
Uranus

Uranus

Er sieht aus wie ein galaktischer Tischtennisball – und auch sonst machen ein paar Eigenschaften den Uranus einzigartig: Ende Januar vor 30 Jahren besuchte die Weltraumsonde Voyager 2 den Gasplaneten als bislang einziges Raumfahrzeug. Die engste Annäherung fand dabei am 24. Januar statt, als Voyager sich bis auf 81 500 Kilometer annäherte und einzigartige Bilder machte. Die erhobenen Daten zeigen, dass Uranus der kälteste Planet unseres Sonnensystems ist, obwohl er nicht der am weitesten von der Sonne entfernte Himmelskörper ist: Er besitzt keine innere Wärmequelle. Seine Atmosphäre besteht zu 82 Prozent aus Wasserstoff und zu 15 Prozent aus Helium, der Rest entfällt auf Methan. Voyager entdeckte zudem noch zehn weitere Monde – insgesamt besitzt Uranus mindestens 27 Stück – und zwei bis dahin unbekannte Ringe.

04/2016

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 04/2016

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

SciViews