Direkt zum Inhalt

Erwartungsgemäß nicht frostsicher

Fleck auf dem MarsLaden...
Erwartungsgemäß nicht frostsicherLaden...

Erwartungsgemäß nicht frostsicher

Ankündigungen über die Lebensdauer von NASA-Sonden sind ja nie völlig ernstzunehmen – schließlich liegt allzu nahe, dass Ingenieure öffentlich das Haltbarkeitsdatum eines Marsrovers, -observers oder -landers eher konservativ schätzen, um sich dann "überrascht" auf die Schulter klopfen zu lassen, wenn die avisierte Lebensdauer weit übertroffen wird.

Manchmal aber sind pessimistische Ausblicke einfach nur realistisch, wie etwa bei der Sonde Phoenix. Sie war nach Ende ihrer Mission im Winter am Marspol eingefroren und de facto aufgegeben worden. Allenfalls sei theoretisch denkbar, dass ihre Sonnenpaneele im Frühling noch funktionieren und den Lander wieder zum Leben erwecken – das wäre aber nahezu ein Wunder. Ein kurzer Kontaktversuch, bei der aus dem Marsorbit auf eventuelle Antwortsignale von Phoenix gelauscht wurde, blieb denn im Frühjahr auch erfolglos.

Kein Wunder, wie der Vergleich von Aufnahmen des Landeortes von Phoenix aus dem Orbit heraus zeigen: Wo im Jahr 2008 noch dessen saubere runde Sonnenpanele bläulich reflektierten, ist nun nur noch ein Schatten zu erkennen. Er stammt womöglich vom staubig-stumpfen östlichen Paneel der Sonde – das westliche scheint hingegen abgerissen zu sein. Ein erwarteter – und dennoch trauriger Blick auf eine tote Sonde auf unserem Nachbarplaneten.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte