Direkt zum Inhalt

Frühe Bissspuren

Bissspuren

Frühe Bissspuren

Die ältesten bisher entdeckten Spuren von dem, was Säugetierzähne anrichten können, haben Forscher nun auf einem Saurierknochen aus der späten Kreidezeit entdeckt. Die Bissspuren finden sich auf dem Oberschenkelknochen eines Champsosaurus, wie Nicholas Longrich von der Yale Universität und seine Kollegen ausbaldowerten – einem einst in der Kreidezeit häufigen aquatischen Reptil von oft gut zwei Metern Länge.

Angeknabbert wurde der Saurier aber – wohl nach seinem Tod – eindeutig von einem Säugetier, wie die typischen Eindrücke des Gebisses verraten: Nur Säuger besaßen zur damaligen Zeit die charakteristische Zahnstellung, die beim kraftvollen Zubeißen zu derartigen Eindrücken führt.

Wahrscheinlich nagte ein Vertreter der Multituberculaten am Aas, meinen die Forscher – einer längst ausgestorbenen Vorläufergruppe der heutigen Säuger mit paarweise angeordneten Schneidezähnen in Ober- und Unterkiefer. Das Tier am Knochen war wohl etwa eichhörnchengroß. Und womöglich war es nicht auf der Suche nach Fleischresten, sondern nahm abgeschabte Knochenmasse auf, um seinen Mineralbedarf zu decken. Erst viel später in der Erdgeschichte sollten die modernen Nagetiere übrigens erst lernen, wirklich effizient an harten Materialien zu nagen. (jo)

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte