Direkt zum Inhalt

Weltraum: Vorgeschmack auf James Webb

Am 12. Juli  2022 soll das erste richtige Bild vom James Webb Space Telescope veröffentlicht werden. Einen ersten Eindruck, was uns erwartet, liefert ein Teaserbild.
Testbild aus dem Deep Space vom Fine Guidance Sensor

Testbild vom Fine Guidance Sensor

Ferne Sterne und Galaxien: Das zeigt ein neues Bild vom James Webb Space Telescope, das die NASA veröffentlicht hat. Es stammt vom Fine Guidance Sensor (FGS) des Weltraumteleskops, mit dem das Instrument präzise auf seine Zielobjekte ausgerichtet werden soll, und liefert einen Vorgeschmack auf die Leistungsfähigkeit vom JWST.

Das Bild besteht aus über 70 Aufnahmen, die Mitte Mai über 32 Stunden aufgenommen wurden. Zu sehen sind neben verschiedenen Sternen – erkennbar an den dunklen Punkten in ihrem Zentrum – auch eine Reihe an Galaxien. Darunter befinden sich einige leuchtschwache, ferne Galaxien, die das Teleskop in seinem ersten Jahr gezielt untersucht. Laut NASA ist das Bild eine der tiefsten Aufnahmen des Universums, die bislang gemacht wurden. FGS nutzt keine Filter wie andere Instrumente an Bord, weshalb es unmöglich ist, das exakte Alter der Galaxien im Bild zu bestimmen. Ziel des Tests war es ohnehin, einen Stern zu fixieren und zu überprüfen, wie gut sich das Weltraumteleskop im Flug zur Seite zu drehen kann.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte