Direkt zum Inhalt

Gefiedergeschichten

Bernstein konserviert feinste Strukturen - und so bieten 70 Millionen Jahre alte Fundstücke einen einzigartigen Blick in die Evolution der Feder vom Dinosaurier bis zum modernen Vogel.
Federn in Bernstein
Das Bild vom nackten Dinosaurier hat sich längst gewandelt: Ähnlich Vögeln besaßen auch sie teilweise ein buntes Federkleid. Doch unterscheiden sich ihre primitiven Gefieder noch deutlich von dem ihrer späteren Abkömmlinge. 70 Millionen Jahre alter Bernstein aus Kanada bietet Forschern nun einen umfassenden Einblick in alle verschiedenen Stadien der Federentwicklung.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte