Direkt zum Inhalt

Parker Solar Probe: Hier kommt die Sonne - ganz nah

Parker Solar Probe ist auf einer heißen Mission Richtung Sonne unterwegs. Jetzt kamen die ersten Bilder an. Sie sind spektakulär.
Aufnahme aus der SonnenatmosphäreLaden...

Aufnahme aus der Sonnenatmosphäre

Bis zu 1400 Grad Celsius muss Parker Solar Probe aushalten, und nur ein spezieller Hitzeschutzschild bewahrt die Sonde davor, zu verglühen. Denn sie ist auf einer besonderen Mission: Sie soll die Korona unseres Zentralgestirns untersuchen, die mehrere Millionen Grad Celsius heiß sein kein – heißer als die Sonnenoberfläche selbst. Zu dicht an die Korona darf Parker Solar Probe also nicht heranfliegen, doch schon im Abstand von 27 Millionen Kilometern gelangen der Sonde erste spektakuläre Bilder ihres Zielobjekts, welche die NASA nun veröffentlicht hat. Entstanden ist die Bilderserie bereits am 8. November, und sie zeigt zwei gewaltige Teilchenströme der Sonne aus nächster Nähe, die von links als helle Strahlen ins Bild ragen. Das helle Objekt etwas links der Bildmitte ist laut NASA der Planet Merkur, der sonnennächste Himmelskörper unseres Systems (die dunklen Punkte sind Folgen von Bildkorrekturen). Die größte Annäherung an die Sonne soll 6,2 Millionen Kilometer betragen, der nächste Durchflug der Korona erfolgt am 19. April, so die Planung.

51/2018

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 51/2018

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos