Direkt zum Inhalt

Hubble blickt tief in die Vergangenheit

Das Hubble eXtreme Deep Field

Das Hubble eXtreme Deep Field

Im "eXtreme Deep Field" zeigen sich Galaxien so, wie sie im jungen Universum, vor 13,2 Milliarden Jahren, leuchteten. Das Bild entstand durch die Kombination von Aufnahmen, die das Weltraumteleskop Hubble innerhalb von zehn Jahren im sichtbaren und infraroten Spektralbereich gewann. Die gesamte Belichtungszeit beträgt rund 23 Tage. Das eXtreme Deep Field ist ein kleiner Ausschnitt im Zentrum des Hubble Ultra Deep Field. Hierbei handelt es sich um eine kleine Region im Sternbild Fornax, die Hubble bereits im Jahr 2004 beobachtet hatte. Die neue Aufnahme blickt noch weiter in das Universum zurück und zeigt rund 5500 Galaxien.

39. KW 2012

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 39. KW 2012

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

SciViews