Direkt zum Inhalt

ISONs Ende

ISONs endgültiges Ende
© NASA, Goddard Institute for Space Studies
ISONs Ende

Leider hat es Komet ISON doch nicht geschafft: Mittlerweile machen Aufnahmen des Sonnenteleskops SoHo doch deutlich, dass nichts Nennenswertes mehr vom Brocken übrig blieb. Allenfalls eine Staubwolke rast noch durchs All, deren Helligkeit aber zügig abnimmt, so dass Beobachter per Teleskop höchstens noch deren Reste betrachten können.

Wahrscheinlich zerriss es den Kern bereits auf dem Weg zum sonnennächsten Punkt, wie fotometrische Bildanalysen zeigten. Am späten Abend des 28. Novembers hatte SoHo das Ende ISONs vermeldet, doch noch in der Nacht zeigten neue Bilder, dass etwas die Passage überlebt haben musste. Diese Hoffnungen erwiesen sich nun als unbegründet: Verbliebene Trümmer setzten offensichtlich noch Material frei, das aufleuchtete. Ihr Vorrat scheint nun aber aufgebraucht.

Wer im Dezember dennoch Kometen sehen will, sollte deshalb auf Lovejoy setzen: Dieser Schweifstern leuchtet zwar nicht ganz so hell, wie man sich dies von ISON erhofft hatte. Mit viel Glück höchstens erblickt man ihn aber selbst mit dem bloßen Auge am Abendhimmel, auf alle Fälle jedoch mit einem Fernglas.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte