Direkt zum Inhalt
Raumsonde Huygens

Landung auf dem Saturnmond Titan

Am 14. Januar 2005 setzte die europäische Landesonde Huygens auf dem größten Saturnmond Titan auf. Nun hat die NASA die damals entstandenen Bilder zu einem neuen Video zusammengefügt.
Die Oberfläche von Titan aus Sicht von Huygens (Übersichsbild)
© ESA / NASA / JPL / University of Arizona
Landung auf dem Saturnmond Titan

Die Landung der europäischen Sonde Huygens auf dem Saturnmond Titan war ein Riesenerfolg, denn erstmals setzte ein von Menschenhand geschaffenes Objekt auf einem Himmelskörper im äußeren Sonnensystem auf. Titan ist der einzige Mond des Sonnensystems mit einer dichten Atmosphäre und ist größer als der Planet Merkur. In seiner Atmosphäre gibt es eine dichte Dunstschicht aus organischen Schwebeteilchen, die im sichtbaren Licht jeglichen Blick auf die feste Oberfläche des Mondes verwehrt. Daher war die Landung auf Titan ein Flug ins Unbekannte, die Sonde Huygens war sogar darauf ausgelegt, in einem Ozean aus Kohlenwasserstoffen zu schwimmen. Jedoch setzte sie auf festem Land auf, der endgültige Landeplatz erinnert dabei ein wenig an den roten Planeten Mars.

03/2017

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 03/2017

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

Partnervideos