Direkt zum Inhalt

Mahlzeit!

Achtung, Fisch voraus!!!Laden...
Im Visier des JägersLaden...

Im Visier des Jägers

Der Appetit kommt bekanntlich erst beim Essen. Und als der Dreistachlige Stichling (Gasterosteus aculeatus) eines Tages endgültig genug von all dem Plankton hatte, riskierte er einen Probehappen jener Organismen, die sich seit jeher im Sediment von Seen und Flüssen tummeln. Einmal gekostet, bekam er plötzlich gar nicht mehr genug von all den köstlichen Lakefood – man will ja schließlich nicht immer nur das gleiche speisen.

Ob die ersten Opfer besonders knusprig waren und deshalb besondere Bissigkeit erforderten, ist leider nicht bekannt. Sicher scheint nur, dass sich das schnelle Mundwerk abgetauchter Stichlinge schon bald auf deren neue Lieblingsspeisen eingestellt hatte, wie Wissenschaftler um Mark Purnell von der Universität von Leicester mit Untersuchungen der kleinen Zähnchen nachweisen konnten. Ihre Entdeckung stützt die Hypothese, dass die Mikroevolution auch durch das Fressverhalten gesteuert werden könnte.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos