Direkt zum Inhalt

Molekül des Vergessens

Sehen heißt weder glauben noch wissen, hilft aber, sich eine Vorstellung vom Geschehen zu machen. Das gilt auch für Neurowissenschaftler auf der Suche nach den Ursachen des geistigen Abbaus.
Querschnitt einer Alzheimer-AmyloidfibrilleLaden...

Querschnitt einer Alzheimer-Amyloidfibrille

Dies ist das weltweit exakteste Bild des Auslösers der Alzheimer-Krankheit – der als Amyloidfibrillen bezeichneten faserartigen Protein-Verklumpungen, welche sich bei Betroffenen massenhaft im Gehirn anreichern. Noch ist nicht verstanden, warum dies geschieht und wie die Proteinhalden den Krankheitsprozess beeinflussen.

Immerhin wissen Forscher aber nun genauer, wie sie sich die Klumpen räumlich vorstellen müssen: Mit dem Elektronenmikroskop gelang Marcus Fändrich von der Max-Planck-Forschungsstelle für "Enzymologie der Proteinfaltung" und Kollegen das bislang genaueste Bild der Amyloidfibrillen. Mit einer Auflösung von nur rund einem Nanometer entstanden Aufnahmen, die per Computer zu einer dreidimensionalen, etwas an einen Pfifferling erinnernden Struktur umgerechnet werden konnten. Bisher hatten die Alzheimer-Forscher nur spekulieren können, wie einer ihrer größten molekularen Gegner genau aussieht.

Im Hintergrund des modellierten Amyloidfibrillen-Pilzes platzierten die Wissenschaftler mikroskopische Aufnahmen von Amyloidablagerungen (braun) im Hirngewebe eines Alzheimer-Patienten.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos