Direkt zum Inhalt

Amorphophallus decus-silvae: Penispflanze – wenn sie stinkt, dann blüht sie

Einem Mitarbeiter des Leidener Botanischen Gartens war es gelungen, eine seltene Tropenpflanze zur Blüte zu bringen. Die Penispflanze stand zwei Tage in voller Pracht.
Amorphophallus decus-silvae in Leiden

Amorphophallus decus-silvae in Leiden

Im Botanischen Garten von Leiden hat sich eine seltene Blüte ereignet: Eine tropische Pflanze der Art Amorphophallus decus-silvae hat ihren außergewöhnlichen Blütenstand ausgebildet, einen Kolben. Und weil dessen Form die frühen Beobachter an andere kolbenartige Vehikel der Natur erinnerte, wurde das Gewächs »unförmiger Penis« genannt, kurz Penispflanze. Wie es in einer Pressemitteilung des Hortus Botanicus in Leiden heißt, habe eine solche Pflanze das letzte Mal 1997 in Leiden geblüht. Überhaupt sei es erst das dritte Mal, dass ein Amorphophallus decus-silvae in Europa zur Blüte kam.

Dass derartige Gewächse nur selten erblühen, liegt daran, dass sie eine sehr warme und feuchte Umgebung brauchen. Dank der besonderen Pflege von Rudmer Postma, der ehrenamtlich im Leidener Botanischen Garten tätig ist, gelang das Unterfangen. Das Leidener Exemplar ist sechs Jahre alt, der Stiel ist zirka zwei Meter hoch aufgewachsen und blühte nun Ende Oktober das erste Mal – zwei Tage lang. Der Kolben war ungefähr einen halben Meter hoch. Darin liegen normalerweise voneinander getrennt ein weiblicher und ein männlicher Bereich.

Wann die Pflanze aus der Familie der Aronstabgewächse floriert, kündigt sie mit einem stechenden Geruch nach fauligem Fleisch an, erklären die Experten des Botanischen Gartens. Der Geruch soll Bestäuber anlocken. Daraufhin gibt die Pflanzen ihren Pollen frei, die von den Bestäuberinsekten zur nächsten Amorphophallus decus-silvae getragen werden. Jedenfalls in der Natur sollte es so funktionieren. In Leiden steht keine zweite Pflanze dieser Art, deshalb haben die Mitarbeiter des Hortus Botanicus den Pollen entnommen.

Amorphophallus decus-silvae ist in den Tropenwäldern Indonesiens heimisch. Sie ist eine von drei groß wachsenden Pflanzen dieser Gattung.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte