Direkt zum Inhalt

Astronomy Photographer of the Year: Sonnenfinsternis auf Eis

Die totale Sonnenfinsternis im März 2015 war wahrscheinlich der astronomische Beobachtungshöhepunkt des Jahres auf der Erde. Luc Jamet hat sie fotografisch meisterhaft eingefangen.
Verdunkelung über NorwegenLaden...

Verdunkelung über Spitzbergen

Am 20. März 2015 standen Sonne, Mond und Erde für wenige Augenblicke in einer Reihe – und verdunkelte der Mondschatten Teile der Erdoberfläche, obwohl die Sonne eigentlich von einem wolkenlosen Himmel hätte strahlen können. Deutschland kam dieses Mal leider nur in den Genuss einer partiellen Verfinsterung, doch wenige hundert bis tausend Kilometer weiter nördlich zog der Kernschatten über Skandinavien hinweg – bei perfekten Bedingungen, wie diese preisgekrönte Aufnahme des französischen Beobachters und Fotografen Luc Jamet zeigt: Er verfolgte die Totalität auf Spitzbergen, wo damals noch tiefster Winter herrschte. Diese und andere preisgekrönte Bilder der Astronomy Photographer of the Year 2015 können auf einer Ausstellung im Royal Observatory Greenwich bewundert werden.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte