Direkt zum Inhalt

Spinnenvorfahr aus dem Kambrium

Kambrischer Gliederfüßer
Kambrischer Gliederfüßer

Kambrischer Gliederfüßer

Sie sahen kurios aus: die in Nordamerika und China zahlreich vertretenen Gliederfüßer der Gattung Alalcomenaeus. Neben Fortsätzen an den Körpersegmenten besaßen sie auch zwei abzuwinkelnde Fortsätze am Kopf. Schon lange diskutierten Forscher, ob diese Tiergruppe frühe Vorläufer der Spinnentiere oder doch der Krebstiere seien. Licht ins Dunkel bringen nun Nicholas Strausfeld von der University of Arizona in Tucson und seine Kollegen, denn ihnen gelang ein Kunststück: Sie machten das ehemalige Nervensystem des Tieres sichtbar.

Mit verschiedenen Bildgebungsverfahren ermittelten die Wissenschaftler, dass die Innervierung der Kopfanhänge an das zweite Kopfsegment gekoppelt ist – wie bei Spinnentieren. Und auch der restliche Bauplan stimmt mit dem der Chelicerata überein, und nicht mit dem der Mandibulata, zu denen neben den Krebstieren auch die Tausendfüßer und Insekten zählen. Diese beiden grundlegenden Entwicklungslinien hatten sich also bereits im Kambrium vor 520 Millionen Jahren entwickelt.

Nature 502, S. 364-367, 2013

42. KW 2013

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 42. KW 2013

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos