Direkt zum Inhalt

Trickreicher Baumeister

Schnecke <i>Napaeus barquini</i> beim Tarnen mit Flechtenhöckern

Tarnung der besonderen Art

Eine gute Tarnung sichert so manchem Tier das Überleben. Eine besonders raffinierte Methode hat nun der Biologe Christoph Allgaier von der Universität Tübingen bei der Landschnecke Napaeus barquini auf La Gomera entdeckt. Das nur einen Zentimeter große Weichtier beklebt seine Schale mit Höckern, um sich vor seinen Fressfeinden zu schützen.

Die Schnecke weidet dazu Flechten von felsigem Untergrund ab und trägt sie mit dem Mund auf ihrem Gehäuse auf. Dabei modelliert sie ihr Baumaterial zu langen, abstehenden Höckern. Nach und nach erschafft das Tier so ein ganzes Gebirge auf seinem Schneckenhaus, das ein Hundertfaches der eigentlichen Schalendicke messen kann. Weil die Schnecke zudem sehr beweglich ist und sich ungewöhnlich weit aus ihrem Gehäuse herauswagt, kann sie auch entfernteste Stellen ihres Gehäuses erreichen.

Dank der so sorgfältig erbauten Tarnung sind die Umrisse von Napaeus barquini auf offener Felsfläche kaum noch auszumachen. Allgaier vermutet, dass sich die Schnecke so vor ihren Fressfeinden wie Eidechsen oder Vögeln schützt. Auch andere Landschneckenarten tragen auf ihrem Gehäuse schützende Schichten aus Erdkrümeln. Diese sind aber immer flach. Nur die nun beschriebene Art baut eine wahre Berglandschaft auf ihrem Rücken auf.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte