Direkt zum Inhalt

Übersehbar gut getarnt

Junges MinichamäleonLaden...

Junges Minichamäleon

Das madegassische Minichamäleon Brookesia micra zählt zu den kleinsten Reptilien überhaupt: Ausgewachsene Exemplare messen von Schnauze zu Schwanzspitze vielleicht knappe 30 Millimeter, die noch etwas kleineren Jungtiere (wie das hier gezeigte) stehen auch auf einem Zündholzköpfchen komfortabel. Kein Wunder, dass die Art sowie drei Verwandte erst jetzt durch Frank Glaw von der Zoologischen Staatssammlung München und seine Kollegen aufgespürt wurden. Die kleinsten Chamäleons leben auf der dem Norden Madagaskars vorgelagerten Insel Nosy Hara und repräsentieren womöglich ein Beispiel für extreme Inselverzwergung. Sicher ist leider, dass die Tiere mittlerweile sehr selten geworden sind: Ihr Lebensraum schrumpft durch die fortschreitende Entwaldung ihres Ökosystems.

PLoS ONE 7, e31314, 2012

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos