Direkt zum Inhalt

Sonnenfinsternis 2015: Verdunkelung mit Flugzeug

Die Sonnenfinsternis vom 20. März 2015 zog Millionen Menschen in Europa in ihren Bann - obwohl sie nur partiell war.
Sonnenfinsternis mit Flugzeug

Sonnenfinsternis mit Flugzeug

In ganz Europa, Nordafrika und Teilen des Nahen Ostens beobachteten Millionen Menschen gebannt die partielle Sonnenfinsternis vom 20. März. Dabei hatten viele Deutsche Glück mit dem Wetter, denn mit Ausnahme des äußersten Westens und Nordens schien vielerorts die Sonne ungetrübt vom Himmel – zumindest bis sich der Mond davorschob. In Bayern und Baden-Württemberg bedeckte er zwischen 60 und 70 Prozent unseres Zentralgestirns, was sich deutlich in der Einstrahlung, bei den Farben und Schatten bemerkbar machte. Und immerhin: Trotz des deutlichen Solarstromeinbruchs während der Verfinsterung blieb das Stromnetz stabil. Ein besonderes Bild glückte unserem Leser Karl Zimmermann bei Graz: Bei ihm verdunkelte auch gleich noch ein Flugzeug die Sonne. Weitere Aufnahmen finden Sie übrigens in unseren Leserbildern.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte