Direkt zum Inhalt

Regenwald: Wie gemalt

Um den Regenwald zu erforschen, muss man nicht immer seinen Fuß hineinsetzen - auch aus der Luft lassen sich Erkenntnisse erzielen.
VielfaltLaden...

Vielfalt

Im Pongara-Nationalpark in Gabun gibt es noch große Flächen unberührter Mangrovenwälder, an die sich weiter landeinwärts dichter Regenwald anschließt. Die Farben spiegeln unterschiedliche Arten der Rückstreuung des Radarsignals wider. Vorwiegend vegetationsfreie Oberflächen wie ruhiges Wasser oder Lichtungen erscheinen im Bild blau. Eine überwiegend zweifache Rückstreuung – etwa von den vertikalen Mangrovenstämmen und der Wasseroberfläche – wird rot angezeigt. Eine vorherrschend ungerichtete Rückstreuung, wie sie Baumkronen des Regenwalds verursachen, wird grün wiedergegeben. Damit lassen sich nicht nur unterschiedliche Ökosysteme voneinander abgrenzen, sondern auch Eingriffe durch den Menschen leicht ausmachen.

09/2016

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 09/2016

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos