Direkt zum Inhalt

Kosmologie: Wie klingt ein Schwarzes Loch?

Der erstmalige Messung der Gravitationswellen durch LIGO ermöglicht auch neue Erkenntnisse über Schwarze Löcher. Beispielsweise wie es klingt, wenn sie fusionieren.
Kollidierende Schwarze LöcherLaden...
Wie klingt ein Schwarzes Loch?

Erstmals haben Wissenschaftler das Signal von Gravitationswellen eingefangen – und damit der Physik völlig neue Wege eröffnet. Mit Hilfe der Gravitationswellen lassen sich auch Schwarze Löcher besser erforschen, wie die ersten Auswertungen zeigen, etwa wie es sich anhört, wenn zwei der Schwerkraftzentren miteinander verschmelzen, nachdem sie sich zuvor in Lichtgeschwindigkeit umkreist hatten. Je näher dieser Zusammenstoß kommt, desto höher steigt die Frequenz der Gravitationswellen an, bis am Ende der berühmte "Chirp" zu hören ist, der die Fusion begleitet. In der letzten Sekunde, bevor die beiden Schwarzen Löcher fusionierten, setzten sie 50-mal mehr Energie frei als alle Sterne des Universums zusammen zum gleichen Zeitpunkt. Das Soundfile wurde angepasst, damit unsere Ohren es besser wahrnehmen können; zudem wird der Vorgang mehrmals abgespielt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos