Direkt zum Inhalt

Willkommen Matilda!

Matildas Hornviper

Matildas Hornviper

Leuchtend gelbschwarz gemustert, mit aparten Schuppen über den Augen: Matildas Hornviper (Atheris matildae) ist nicht gerade unauffällig. Und doch blieb sie der Wissenschaft bislang verborgen. Denn erst im Dezember haben Tim Davenport von der Wildlife Conservation Society und seine Kollegen ihren Fund in "Zootaxa" beschrieben.

Sie entdeckten die neue Buschvipernart in einem entlegenen Bergregenwaldgebiet im Südwesten Tansanias. Womöglich ist Matildas Hornviper auf ein Verbreitungsgebiet von weniger als 100 Quadratkilometern beschränkt, und dieser Lebensraum ist zudem bedroht. Die größte Gefahr sehen die Forscher jedoch zur Zeit im Handel mit lebenden Tieren für Terrarien, weshalb sie den Fundort der dafür sehr attraktiven Schlange geheim halten. Benannt wurde sie nach Tim Davenports Tochter.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte