Direkt zum Inhalt

Artenvielfalt: Winzling aus Indien

In einem Gebirge in Indien sind Wissenschaftler auf sieben neue Froscharten gestoßen. Vier davon sind so winzig, dass sie auf einen Daumennagel passen.
Ein Vijayan-Nachtfrosch auf einem Daumennagel

Nachtfrosch in Miniaturformat

Mit einer Größe von gerade einmal 13,6 Millimetern zählt der Vijayan-Nachtfrosch (Nyctibatrachus pulivijayani) zu den kleinsten Fröschen der Welt. Ein Team um Sonali Garg von der Universität in Delhi entdeckte den Winzling gemeinsam mit sechs weiteren neuen Froscharten vor Kurzem in einem Gebirge im Westen Indiens. Die Vertreter von insgesamt vier der sieben Arten sind so klein, dass sie bequem auf eine Münze oder einen Daumennagel passen. Die neu entdeckten Amphibien gehören allesamt zur Gattung Nyctibatrachus, die damit nun 35 verschiedene Spezies umfasst. Sie verstecken sich bevorzugt in Sumpflandschaften und unter feuchtem Laub. Das könnte – neben ihrer Größe – der Grund dafür sein, dass sie Wissenschaftlern so lange verborgen blieben.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte