Direkt zum Inhalt

Buthans Pfeile

Rotstirnmaki | Der Autor forscht an dieser Lemurenart.
In meinem Projekt geht es um die Koordination von Gruppenbewegungen bei einer Lemurenart, den etwa katzengroßen Rotstirnmakis (Eulemur fulvus rufus): Führt immer dasselbe Tier beziehungsweise Geschlecht an? Wie schnell folgen die anderen Tiere? Gibt es feste Routen im Streifgebiet? Können auch andere Tier als das voran laufende Richtung und Zeitpunkt des Aufbruchs mitbestimmen? Ändern sich diese Muster mit der Jahres- oder Paarungszeit? Erster Arbeitsschritt ist das Anbringen kleiner, speziell angefertigter GPS-Halsbänder, die halbstündig die Position des jeweiligen Tieres speichern. In jeder der vier untersuchten Gruppen wird dazu ein kräftiges Männchen kurzzeitig per Blasrohr und Pfeil betäubt.

Auf der "Jagd" | Assistent Mamy legt auf den Rotstirnmaki an.
Die Fangaktion ist aufregend. Feldassistent Jipa telemetriert die Gruppen mit einer Klappantenne; zu sechst pirschen wir durch den Wald und versuchen die Tiere möglichst mit dem ersten Pfeil zu überraschen. Meist gelingt dieses Vorgehen, bei Rotstirnmaki Buthan aber haben wir Pech. Er bemerkt das Blasrohr und macht sich durch die Baumwipfel davon. Als er endlich einmal in aus Jägersicht passender Position sitzen bleibt, verfehlt der Pfeil um wenige Zentimeter sein Ziel und bleibt in einem Ast stecken. Jipa bereitet einen neuen Pfeil vor, zieht frisches Betäubungsmittel auf und erzeugt mit Hilfe einer Spritze Druck, so dass sich das Geschoss bei Kontakt mit dem Tier automatisch leert. Als Feldassistent Mamy dann zum zweiten, erfolgreichen Schuss ansetzt, steht Jipa kichernd etwas abseits und imitiert seinen Freund und Kollegen, indem er sich die zusammen geklappte Antenne an die Lippen hält und ebenfalls auf Buthan zielt.

Scherze | Der zweite Assistent Jipa verulkt seinen jagenden Kollegen.
Nachdem wir das GPS-Halsband angebracht haben, wird Buthan zum Aufwachen in eine Box gelegt. Ich bleibe drei Stunden bei ihm, bis er wieder völlig genesen ist und entlasse ihn dann zu seiner Gruppe, die in den Bäumen um uns gewartet hat.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!