Direkt zum Inhalt

Der Beelzebufo

Richard Zinken
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan brauche ich meiner höchst verdienstvollen Abendbeschäftigung – Amphibien auf dem Weg zum Moor über die Bundesstraße tragen – nicht nachzugehen: zu kalt.

Das Verdienstvolle wird aber durch einen verwirrenden Fossilienfund auf Madagaskar etwas relativiert: Während ich es heute nur mit handtellergroßen Erdkröten zu tun habe, hauste dort während der Kreidezeit der medizinballgroße Beelzebufo-Frosch. Ein Großmaul am falschen Ort.

Beeindruckt grüßt

Richard Zinken
Chefredakteur spektrumdirekt
zinken@spektrum.com

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!