Direkt zum Inhalt

Metop-Start abgebrochen

Oliver Dreissigacker
Liebe Leserinnen und Leser, ich berichte gerade aus der großen Raumfahrt-Ausstellung im Mannheimer Landesmuseum, wo der Start des neuen europäischen Wettersatelliten Metop live aus dem Kontrollzentrum Darmstadt übertragen wird.

Eigentlich hätte es eine ASTROnews werden sollen, aber die Sojus-Rakete spielte nicht mit: eine Sekunde vor dem Abheben wurde der Countdown abgebrochen. Auch einige Minuten nach dem Anhalten der Uhr konnte ein Starsem-Sprecher noch keinen Grund nennen.

Die Arbeitsplattformen wurden mittlerweile wieder aufgerichtet um den Ingenieuren den Zugang zu den oberen Raketenstufen zu ermöglichen. Wie es hieß, könnten sie in rund einer Stunde mit einer ersten Diagnose aufwarten. Danach wird entschieden, ob am morgigen Mittwoch ein weiterer Startversuch angesetzt werden kann, oder ob die Rakete, wie schon bei den Startversuchen im Juli, wieder in die Montagehalle muss.

Soviel zunächst aus dem LTA, Ihr Oliver Dreissigacker

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!