Direkt zum Inhalt

Schwerer Gang …

Thomas Reiter
Knapp vier Wochen nach der Landung in Florida präsentierte die Esa ihren Top-Astronauten Thomas Reiter am heutigen Donnerstag erstmals der Presse. Diesen Termin im Europäischen Astronautenzentrum EAC in Köln-Porz wollten wir natürlich nicht verpassen und schickten unsere Reporterin Ulrike Sinzel.

„Es kommt mir vor, als sei ich aus einem Traum erwacht, so unwirklich ist das“, beschreibt Thomas Reiter sein Gefühl, wenn er Bilder von seiner Langzeitmission Astrolab auf der ISS betrachtet, von denen viele bei diesem Termin noch einmal Revue passierten.

Unsere Berichterstattung – im Magazin und online – hatte Reiter ja über lange Zeit begleitet. Von der Ankündigung, dass er als erster Europäer einen Langzeitaufenthalt auf der ISS absolvieren würde bis hin zu den Startvorbereitungen und natürlich durch alle Stadien und Highlights der Mission.

War dieser Gang vor die Presse ein schwerer oder ist Reiter wieder so leichtfüßig, wie vor dem Flug? Freuen Sie sich jetzt auf Ulrike Sinzels Bericht in der März-Ausgabe von ASTRONOMIE HEUTE.

Herzlichst, Ihr Oliver Dreissigacker

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!