Direkt zum Inhalt

Leserexkursion am 22. März 2019 nach Wachtberg: Besuch des Weltraumbeobachtungsradars TIRA

Fraunhofer InstitutsgeländeLaden...
Erfahren Sie im Rahmen der Spektrum-Leserexkursion die spannendsten Details der Forschungsarbeiten des Fraunhofer-Instituts für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR in Wachtberg bei Bonn und seinem Weltraumbeobachtungs-radar TIRA. Das ist nicht nur das größte Experimentalsystem des Instituts, sondern auch in Europa einzigartig in seinen Fähigkeiten und seiner Größe.

TIRA dient in erster Linie als Experimentalträger der Entwicklung und Unter-suchung von Radarverfahren zur Erfassung und Aufklärung von Objekten im Weltraum. Außerdem ist das Radarsystem zur Unterstützung von Weltraum-missionen gefragt: Raumfahrtorganisationen aus der ganzen Welt greifen auf die besonderen Fähigkeiten der Fraunhofer-Wissenschaftler und ihrer Anlage zurück.

Als weit sichtbares Kennzeichen kennt jedermann in der Region die „Kugel“ – mit 47,5 Metern Durchmesser das weltweit größte Radom. Doch die wenigsten wissen, was sich unter dem Radom genau verbirgt. Bei Ihrem Besuch bekommen Sie einen Überblick über unsere Forschungsarbeiten und erhalten die Gelegenheit das Innere der „Kugel“ zu besichtigen.

Besuchen Sie das einzigartige Weltraumbeobachtungsradar TIRA des Fraunhofer FHR.

Termin:

22. März 2019, 13.00 Uhr

Ort:

Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR
Fraunhoferstraße 20
53343 Wachtberg


Verbindliche Anmeldung:

Die Leserexkursion ist für alle Abonnenten des Verlags Spektrum der Wissenschaft unentgeltlich, die Anreise erfolgt auf eigene Kosten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, es entscheidet die Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.
Weitere Informationen (z. B. Treffpunkt) gehen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern rechtzeitig zu. Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Wenn Sie mit Spektrum das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR mit dem Weltraumbeobachtungsradar TIRA besuchen möchten, füllen Sie bitte folgendes Formular aus:


Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an: plus@spektrum.de


Zurück zu Spektrum Plus

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.